vertiefende Meditationen

Loslassen

Abgeben und sich hingeben  

(35min)

Wir geben alles Belastende und dann die Energie, die aus der Identifikation mit der Psyche kommt, ab - also uns hin.


allen Halt loslassen      

(37min, bei 1min EInleitung)

DIese Meditation lädt dazu ein, gerade in herausfordernden Momenten oder Phasen, in denen keine Orientierung und kein Halt mehr verlässlich zu sein scheinen, loszulassen und in die Leere zu gehen. So kann sie sich dann allmählich von selber füllen. (Diese Meditation ist bei Trauma kontraindiziert.)


Gelassenheit     

(31min)

Wir lassen los und gehen auf eine post-psychische Ebene bedingungsloser, spirtueller Ge-Lassen-Heit.


kurze Loslass-Meditation

(15min)

Wir atmen aus und halten nicht mehr fest, lassen weiterziehen, was abfließen, weiterziehen muss.


Loslassen

(46min)

Mitschnitt einer angeleiteten Meditation im Kloster Engelthal, Januar 2019

(eingeschränkte Klangqualität, der Beginn fehlt)


Transformation

Transformation und Gnade    

(1h, bei 7min EInleitung)

Immer wieder sind wir auf dem spirituellen Weg herausgefordert, Veränderungsprozesse zu durchlaufen, die uns sehr fordern können. Diese Meditation dient dazu, in solchen heftigen Phasen, in denen keine Lösung oder auch nur ausreichende Orientierung greifbar scheinen, sich von tranformativer sowie gnadenvoller Energie begleiten zu lassen. Wirbringen die Bereitschaft ein, den Weg zu gehen, die grundlegende Veränderung aber geschieht von selbst, wenn die Zeit reif ist.


Stärkung in Zeiten der Veränderung   

(40min, bei 1min Einleitung)

Diese Meditation führt das Thema der "Meditation für herausfordernde Momente" fort und bedient sich der unterstützenden Visualisierung von Farben (es geht um die Verbindung von Transformation und Gnade).


siehe auch: "Weisheit & Innere Führung"