Meditation & Kontemplation in Darmstadt

Diese Seiten wollen eine Einladung sein...

 

...in die Stille zu gehen

in die Ruhe

des Körpers und des Geistes

in die eigene Mitte

und von dort

in die sanft bergende Zeitlosigkeit

der transpersonalen Weite

in die Fülle der Leere

die Intimität mit dem Leben ist

in die Liebe

die immer schon da ist

in die Weisheit

die in der Tiefe angelegt ist

in die Weite

die uns verbindet

in die Einheit

die wir sind

Person

 

 

Dr. Robert Mosell 

Lehrer, systemischer Therapeut (SG)

 

In der Tradition der christlichen Kontemplation und der Achtsamkeitsmeditation anderer Religionen lehre ich das Erspüren der Stille, die immer schon präsent ist,

und begleite und berate Menschen auf dem spirituellen Weg.  

Aktuelles

Die nächste Meditation findet statt am:

7. Mai,  um 19-20 Uhr, Treffen in der alten ESG

 


Die nächste Austauschgruppe findet statt am:

7. Mai 2018, , 18-19 Uhr, alte ESG


 

Der nächste umfangreiche Einführungsabend ist:

2018, genaue Datum noch offen


Alle diese Termine finden in der Evangelischen Studierendengemeinde statt, 

Robert-Schneider-Str. 13

64289 Darmstadt


 neue Online-Meditationen und -Vorträge:

  • Maria
    Einleitung & Meditation (unter "vertiefende Meditationen")
  • ein Samenkorn erblüht
    Meditation (unter "vertiefende Meditationen")
  • Herz - das Herz erwecken
    (unter "vertiefende Meditationen")
  • Schmerzmeditation Nr2 - Entspannung über Atem
    (unter "vertiefende Meditationen")
  • Herz-Schmerz halten (lassen)
    (unter "Vorträge & Meditationen")
  • Ins Vertrauen gehen
    (unter "vertiefende Meditationen")
  • Bauch-Entspannung und Vertrauen
    kurze Meditation (unter 
    "vertiefende Meditationen")

Diese Online-Meditationen finden sich

auf folgenden Seiten

 

 


Meditationsempfehlung

 

Dreifaltigkeit

Das komplexe theologische Konstrukt wird auf einfache Weise spirituell gedeutet und in einer erkundenden Meditation energetisch erfahrbar gemacht: das Irdische/ Inkarnierte (Sohnschaft), das Himmlische/ Formlose (Gottheit) und der vermittelnde, vereinigende Heilige Geist.
Die Meditation ist dem Bereich der vertiefenden Meditationen (siehe unter "Angebote") entnommen und setzt dementsprechend voraus, dass der Meditierende einen inneren Gewahrseinsraum konstant halten kann und erfahren im Erspüren von Energien ist.

"Zitat"

Wer allein auf Innerlichkeit setzt, der gerät aus dem Gleichgewicht, wenn Gott ihn zu äußerem Tun ruft.

Wer nur am Äußeren hängt, der ist unbeweglich für die Innerlichkeit.

Ein weiser Mensch soll seine Innerlichkeit nicht wegwerfen an die äußeren Dinge,

noch soll er das Äußere verleugnen gegenüber der Innerlichkeit.

Und so geht er nach außen und nach innen und findet Ruhe in allen Dingen.

Wem Innerlichkeit im Äußeren zuteil wird,

dem wird Innerlichkeit innerlicher zuteil als dem,

dem Innerlichkeit zuteil wird.

 

Heinrich Seuse, 13.Jh.

Quelle: Die Flöte des Unendlichen. (siehe Literatur)